Rich-Client Auf Live-Cd Getestet Ich Wurde Versehentlich Hineingeschossen Ohne Tabletten Zu Nehmen

0 Aufrufe
0%


Dave war ein 55-jähriger Mann, der seit seinen frühen 20ern das extreme Messegelände plante. Er war ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann geworden und sein Nettovermögen war im Laufe der Jahre erheblich gestiegen, bis zu dem Punkt, an dem er es sich leisten konnte, seine Pläne zu verwirklichen.
Während seiner Jahre in der Stahlherstellung war er immer sehr praktisch und hatte alle notwendigen Fähigkeiten erlernt, um seine Pläne voranzutreiben, und er war außerordentlich geschickt darin, Anpassungen an seinen Reittieren vorzunehmen.
Dave hatte ein wunderschönes Haus, in dem er sich ein sicheres unterirdisches Spielzimmer baute. Es fanden viele Partys statt, die sich oft über ein ganzes Wochenende erstreckten, einige Gäste waren mehr als glücklich, Einladungen zu diesen Partys zu erhalten, andere Gäste hatten keine andere Wahl, als an Partys teilzunehmen, sie hatten nicht so viel Glück, alle überlebten, aber einige waren für viele nicht gleich . nach Monaten. Aber diese Partys waren nur der Anfang dessen, was er vorhatte, und eine Möglichkeit, einen Kundenstamm aufzubauen, damit er ihre neue Attraktivität genießen kann.
Daves Haus war sehr privat und lag in einem sehr großen Waldgebiet, das viele Hektar umfasste, das Haus und das Waldland lagen abseits einer kleinen Landstraße und sein Weg war 2 Meilen lang, bevor Sie zum Haus und dem dahinter liegenden Wald kamen. Die Straße und das Gelände waren durch einen sehr hohen, soliden Zaun geschützt, der den gesamten Umfang umgab. 2 Sätze großer elektrischer Tore ermöglichten den Zugang zum Fahrer, das erste ermöglichte es Ihnen, einen sicheren Bereich zu betreten, aber nachdem das erste geschlossen wurde, das zweite geöffnet, sodass jedes Mal 1 Auto in das Gelände einfahren kann.
Vor Jahren hatte Dave begonnen, einen großen Teil des Waldes zu roden, es war ein tiefes Stück und immer noch von dichtem Wald umgeben, sehr gut versteckt könnte man sagen, er hatte mehr Bäume und Sträucher im Außenbereich gepflanzt. Schützen Sie die Mitte weiter.
Er hatte mehrere Jahre damit verbracht, die gewünschten Jahrmarktsautos zu kaufen, und hatte bereits vor, sie alle zu ersetzen, ohne sich wirklich Gedanken über den Zustand zu machen, in dem sie sich befanden. Er hatte eine sehr schöne Werkstatt mit all seiner Ausrüstung eingerichtet, um seinen Traum zu verwirklichen. Sein Land begann, wie ein Jahrmarktsfriedhof auszusehen. Dave arbeitete nach und nach an seinen Fahrgeschäften und konzentrierte sich auf eines nach dem anderen, bis er zufrieden war, dass es so funktionierte, wie er es sich vorgestellt hatte. Ihr persönliches Dienstmädchen Jen unternahm eine Reise aus erster Hand, um sicherzustellen, dass sie so funktionierten, wie sie es sich erhofft hatte, wobei einige Anpassungen vorgenommen wurden, während die Tests fortgesetzt wurden. Jen begann das Zeichen zu fürchten, dass eine neue Reise fast abgeschlossen war.
Dave hatte seine Hausangestellte Jen auf einer BDSM-Dating-Website kennengelernt, Jen war 25 Jahre jünger als er, sah ihr Profil und ihre Kontaktanzeige mit Bildern und wusste sofort, dass sie ihn wollte. Sie tauschten im Laufe mehrerer Monate E-Mails und Nachrichten aus und drückten ihm aus, dass es niemanden mehr in seinem Leben gebe, beide Elternteile vor ein paar Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen seien und er immer tiefer in das Spiel der Unterwerfung eintauche , jetzt verstand er. Er brauchte einen wahren Meister, der ihn mitnahm, er würde ihm gehören und er würde tun, was immer der Meister beschloss.
Jen war es gelungen zu fliehen, ihr Vermögen zu verkaufen, ihren Job zu kündigen und dafür zu sorgen, dass Dave sie an der örtlichen Bushaltestelle abholte und wie angewiesen mit weichen Pumps, einem leicht schlichten Kleid, ohne Unterwäsche und einer Perücke auf sie wartete. , und eine Mütze und nur eine kleine Tasche mit persönlichen Gegenständen bei sich, sagte er, er würde ihr bei ihrer Ankunft ein passendes Outfit zur Verfügung stellen.
Als er nach Hause kam, zeigte Dave ihm seine Zelle, die nur aus einem Einzelbett, einer kleinen Kommode und einer Lampe bestand. Wie in vielen ihrer jüngsten E-Mails besprochen, hatte er den Raum unbekleidet betreten und die Inspektionsposition eingenommen, während er darauf wartete, dass Dave überprüfte, ob er die erforderlichen Aufgaben erledigt hatte.
1. Sie hatte ihre gesamte Körperbehaarung, einschließlich ihres Kopfes, abrasiert und legte ihr Beweise für die Verwendung der von ihr empfohlenen dauerhaften Enthaarungscreme vor. Die Creme sagte, dass sie nach 3-monatiger Anwendung alle Haare am Nachwachsen hindern wird. Er war nun für immer haarlos.
2. Sie hatte ihre Brustwarzen durchbohrt und trug große 2-Zoll-Goldringe an jeder.
3. Die Nasenscheidewand war ebenfalls perforiert und hatte die gleiche Art von Ringen wie die Brustwarzen.
4. Es gab 4 1-Zoll-Goldringe auf beiden Seiten ihrer äußeren Schamlippen und einen weiteren 1-Zoll-Goldring an ihrer Klitoriskappe.
5. Er hatte das spezielle Schloss, das Dave eingeschickt hatte, die Anweisungen waren klar, ficke einen 6 Zoll langen und 3 Zoll breiten Dildo und benutze dann das Schloss, um ihn durch alle Schlaufen zu führen und das Schloss zu schließen. Das Schloss war ein spezielles Design mit einer vollständigen Abdeckung, die ihre gesamte Fotze und Klitoris bedeckt, wenn sie geschlossen ist, und sie verriegelt, ohne sie zu berühren.
6. Ein Tattoo mit der Aufschrift Dave’s Maid auf seiner linken Pobacke.
Dave war sehr glücklich mit seinem Job und begrüßte sein neues Dienstmädchen mit einem netten Arschfick, was die einzige Form von Sex sein würde, die er für eine Weile genießen würde.
Aufgrund von Daves Idee eines privaten Rummelplatzes wollte er nicht, dass irgendjemand wusste, was er tat, außer seiner speziellen Kontaktliste, einige Gegenstände waren groß und er wusste, dass er sie dort unterbringen würde, ohne seinen Wald zu zerstören. Glücklicherweise war einer seiner geladenen Gäste ein Hubschrauberpilot mit Zugang zu großen kommerziellen Traghubschraubern. Sie hatte eine gegenseitige Vereinbarung mit Paul, dass Paul verfügbar sein würde, wann immer sie Hilfe brauchte. um die Laufwerke an Ort und Stelle zu setzen.
Dave verbrachte so viele Stunden wie er konnte auf den Fahrgeschäften auf dem Jahrmarkt, um seine einzigartigen Fantasien auszuleben. Bei all diesen Fahrten ging es mehr um Spaß und Vergnügen für die Zuschauer als um Spaß und Vergnügen für die Fahrer. Das Herzstück war ein großes Jahrmarktszelt, genau wie ein Zirkuszelt, mit einem zentralen Aufführungskreis und reichlich Sitzgelegenheiten im Freien.
Dave hatte beschlossen, alle seine Spielzeugautos fertigzustellen und testen zu lassen, bis er sicher war, dass sie passen würden, bevor er Paul anrief, um sie abzuholen. Er hatte für jede Fahrt Bereiche in den abgelegenen Wäldern markiert, so dass er, wenn Paul leer war, hoffentlich jede Fahrt an einem Tag zurückbekommen und dann ein paar Tage damit verbringen konnte, sie anzuschließen und fertig zu machen. für die Abschlussprüfung.
Er durchsuchte seine Kontaktliste nach einem geeigneten Link, der ihm beim Aufbau seines zentralen Zirkuszeltes behilflich sein könnte, und in den wenigen Tagen, die aneinandergereiht waren, erzählte er all seine Wanderungen, die er vorerst geheim hielt.
Das Zelt wurde aufgestellt und aufgebaut und war genau das, was Dave wollte, mit einem angemessen großen Aufführungsring in der Mitte, in dem er die gleiche Ausrüstung wie die privaten Spielzimmer aufstellen würde, einen Vorrat, Fickbänke, Andreaskreuze, eine Ausstellung Käfige und Hängetürme. Der Sitzbereich im Freien war ebenfalls komplett und wie gewünscht, die meisten Sitze hatten schön gepolsterte Rückenlehnen und Sitze und einige von ihnen waren aus Massivholz. eine Basis oder ein Sitz, der einem Toilettensitz ähnelt, ebenfalls aus Holz mit einem Loch in der Mitte. Sitze aus massivem Hartholz hatten entweder einen einzelnen festen Dildo oder Zwillingsdildos. Diese Sitze waren natürlich für Sklaven gedacht, die mit den Herren gingen und nicht auftraten.
Dave kontaktierte Paul und arrangierte einen Abend, an dem er nach Hause kommen und sich die Spielsachen ansehen und ihnen die Möglichkeit geben konnte, ein Programm zu planen, wie sie die Fahrzeuge in den Wald transportieren würden. Paul schlug vor, dass vielleicht ein Wochenende gut wäre und sie könnten seinen persönlichen Sklaven mitbringen und ein Wochenende verbringen, Paul genoss es, Jen zu fahren, und sein Sklave Steve auch. Dave stimmte zu und sie verabredeten sich für dieses Wochenende.
Steve war in vielerlei Hinsicht darauf trainiert worden, Paul zu dienen, der jetzt ein Vollzeit-Sanddorn ist und einen von Kopf bis Fuß mit schwarzem Latex versiegelten Anzug trägt. Die abnehmbare Augenbinde und der Knebel ermöglichten es ihm, Paul und jeden Auserwählten mit seiner erfahrenen Zunge und seinem Bären zu bedienen, alle Zähne wurden ihm nach einem unglücklichen Biss vor ein paar Jahren entfernt, er war super glatt und konnte jeden Mann in Minuten aufwecken. Paul ließ auch Steves Eier fachmännisch entfernen, und ein Cocktail aus Injektionen bedeutete, dass er immer steinhart war, unendliche Ausdauer hatte und nicht ejakulieren konnte, immer bereit, die armen Sklaven, die ihm aufgetragen wurden, für immer zu ficken. Der Anzug hatte auch einen abnehmbaren Abschnitt, um das geschrumpfte Arschloch freizulegen.
Das Wochenende kam schnell für Jen, die wusste, dass sie Steve unterhalten musste, während ihre Meister hinausgingen, um die Fahrgeschäfte zu überprüfen und einen Plan auszuarbeiten, wie sie sie an ihren endgültigen Standort im Wald bringen konnten.
Der Samstagmorgen kam und Jen stand sehr früh auf, da sie wusste, dass Dave erwarten würde, dass das Haus für Pauls Besuch makellos war, begann sie schnell mit ihren morgendlichen Aufgaben und putzte das Haus, um sicherzustellen, dass sie nichts verpasste. Sie bereitete Dave’s Frühstück zu und baute wie angewiesen die verdammte Bank im Wohnzimmer auf. Dave erschien und lobte ihn für seine Bemühungen und gab ihm den Schlüssel für das Katzenschloss und sagte ihm, er solle duschen gehen und sicherstellen, dass es in einer halben Stunde fertig sei. Er wusste, was das bedeutete und war besorgt, aber natürlich gehorchte er schnell und kehrte 20 Minuten später im Wohnzimmer neben Dave zurück, nur mit Hand- und Fußfesseln bekleidet, sein Hoodie weit geöffnet.
Dave zog den Hoodie weiter an und band seinen Rücken fest an Jens Kopf, führte ihn zur Bank, sicherte seine Füße und Arme und zog dann seinen Kopf mit einer dünnen Schnur zurück, die oben am Hoodie befestigt war, und band die Schnur fest um es herum. Ihre Taille konnte ihren Kopf nicht mehr beugen, der größte Ringknebel wurde dann an ihren Mund angelegt, natürlich musste es der größte sein, um Steve Platz zu bieten. Dort lag eine blinde 3-Loch-Nutte bereit, Paul und Steve zu begrüßen.
Paul kam zur Sache, indem er um 9 Uhr morgens an der Haustür klingelte, Dave die Türen öffnete und ein paar Minuten später zur Haustür ging, um auf Pauls Ankunft zu warten. Paul war in seinem Minivan angekommen und wurde von Dave begrüßt, sobald er aus dem Fahrersitz stieg, traf auf die üblichen angenehmen Gespräche, gefolgt von einer kurzen Unterhaltung, bevor Paul die Seitentür öffnete und Steve enthüllte, der an einen Holzstuhl geheftet saß der Rücken. Paul war damit beschäftigt, die Krawatten zu lösen und Steve dabei zu helfen, den Fahrer blind aus der Gesichtsmaske zu holen, bei der er anfangs gezögert hatte. Paul legte Steve ein Halsband um.
Als sie das Haus betraten, hielt Paul Steve an der Leine und Dave führte sie ins Wohnzimmer, wo sie auf das Bild von Jen stießen, das in der Mitte des Raums ausgestellt war. Was für ein herrlicher Anblick das war, und Paul hüllte Dave in seine Situation ein, indem er sagte, dass er sicher gewesen wäre, dass Steve sich gefreut hätte, wenn er es sehen könnte. Paul führte Steve zu Jen und hakte seine Leine an dem dünnen Seil ein, das von Jens Kopf bis zu ihrer Taille lief. Dadurch wird seine Bewegung so eingeschränkt, dass Jen sich nur bewegen und ihre Bemühungen konzentrieren kann. Paul löst seine Handgelenke und befreit sie und flüstert Steve ins Ohr, wo er ist und wer jetzt verbunden ist, und sagt, dass Dave und er Geschäfte zu erledigen haben und Jen am Morgen unterhalten werden.
Steve nahm sich nie die Zeit zu fühlen, dass Jen so süchtig war, wie sie es war, seine behandschuhten Hände fanden ihre durchnässte nasse Muschi, ließen sie auf ein paar Finger gleiten, neckten sie, zogen sie schnell heraus, um ihr Arschloch zu finden, und bekamen auch eine Belohnung. ein paar Finger. Als Steve mit seinen Händen über ihren Körper fuhr, während er versuchte herauszufinden, wie er gebunden war, fand er seine Füße und bewegte sich um seinen Körper herum und schwang um seinen Kopf herum, richtete den Hoodie des Mannes aus und zog ihn leicht über seinen offenen Mund. Jen stöhnte, als sie in ihn eindrang, in ihrem Kopf wusste sie, dass sie im Gegensatz zu den meisten Männern, die Steve benutzten, immer hart war und nicht ejakulieren konnte, bei einem normalen Mann oder Männern würden sie ejakulieren und sich ausruhen, obwohl sie schließlich lange benutzt würden Zeit, Steve konnte es nicht, und sie wusste, dass es ein langer Morgen für sie werden würde.
Dave und Paul machten eine Pause und unterhielten sich eine Weile und sahen zu, wie Steve an Jens Mund arbeitete, Steve nahm seinen Schwanz aus seinem Mund und kam zurück, um sich hinter ihn zu stellen, ihre Taille zu greifen und ihn leicht in ihre Muschi zu schieben, ein seltener Leckerbissen, wenn Sie können Jen, die normalerweise eine anale Eingangshure ist, kann man sagen. Ring stöhnte laut aus ihrem Mund, als Jen ihren ersten Angriff auf Steves Muschi startete.
Dave und Paul lachten, als sie entschieden, dass es an der Zeit war, Daves Fahrzeuge zu inspizieren. Dave ging mit Paul um das Haus herum spazieren, zugedeckt, und Paul, überrascht, als die Menge und die Arbeit in sie geflossen waren, sagte Dave, dass ihm mehrere von ihnen übel gewesen seien. Dave dankte ihm und begann zu erklären, wie alles funktionierte. Sie verbrachten mehrere Stunden damit, die Fahrgeschäfte draußen zu studieren und zu lernen, wie man sie bewegt. Es war fast halb eins, als Dave vorschlug, zum Mittagessen nach Hause zurückzukehren und sich am Nachmittag den Wald anzusehen.
Als sie das Haus wieder betraten, hörten sie Jen laut stöhnen, als sie das Wohnzimmer betraten, sahen sie, wie Steve immer noch seine Fotze pumpte, merkten aber gleichzeitig, dass seine Hand bis zu den Knöcheln in seinem Arsch vergraben war, sie würden es lassen beide gehen. Irgendwann, aber anscheinend hatten sie so viel Spaß, dass sie beschlossen, sie auch abzusetzen. Hast du eine gute Zeit, Schatz? und ging zum Mittagessen in die Küche. Jens‘ Stöhnen hallte im Wohnzimmer wider, als sie sich trennten.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert