Dreier Mit Heißem Sohimidoll. Er Erwischte Mich Mit Ihm Und Schloss Sich An. 4K

0 Aufrufe
0%


Diese Geschichte basiert auf einem realen Ereignis, aber es ist alles Fiktion.
George wachte zuerst auf und hatte einen gottverdammten Kater. Sein Kopf fühlte sich an, als würde er gleich explodieren, und ihm war auch schlecht. Er wusste aus der Vergangenheit, dass er heute nicht viel arbeiten konnte. Sollte er sich krank melden oder sollte er kämpfen und trotzdem reinkommen? Er lag einfach da, starrte an die Decke und überlegte, was er tun sollte. Er hatte Krankenstände angehäuft, seit über einem Jahr keinen Tag gefehlt, fühlte sich wie der Teufel und musste pinkeln.
Er begann sich umzudrehen, als er bemerkte, dass seine 9-jährige Tochter nackt neben ihm lag. was zum Teufel? Er fragte sich, warum sie nackt neben ihm schlief. Hat er letzte Nacht etwas mit ihr gemacht? Versuchen Sie Ihr Bestes, es war die Nacht zuvor leer.
Er stieg langsam aus dem Bett und freute sich darauf, zu pinkeln und zu duschen. Vielleicht würde das heiße Wasser sein fassungsloses Gehirn klären, damit er sich daran erinnern konnte, was letzte Nacht passiert war. Er schnappte sich eine Hose, ein Hemd und eine Unterwäsche und rannte ins Badezimmer. Bald stand er unter dem heißen Wasser und konzentrierte sich auf die vergangene Nacht. Dann traf es ihn wie ein Blitz.
mein Gott Er vergewaltigte sein kleines Mädchen und sie ließ ihn. Sie wollte ihn auch, aber wie konnte sie das ihrem Baby antun? Jetzt hatte er das Gefühl, er würde ihn umhauen. Sie versuchte herauszufinden, wie sie mit dem umgehen sollte, was sie tat, als sich die Badezimmertür öffnete und Crystal weinend dastand. George sprang aus der Dusche und umarmte ihn fest, begann vor sich hin zu weinen und wimmerte: Es tut mir so leid, Baby. Sie wollte ihm einen Vaterkuss geben, aber sie drehte ihren Kopf gerade weit genug, um seine Lippen zu treffen, als seine Lippen seiner Kontrolle näher kamen. George zog sich zurück und ließ seine Tochter frei. Liebling, es tut mir so leid, dass ich dich nie hätte anfassen dürfen. Er unterbrach sie, als sie anfing, etwas anderes zu sagen. Dad, mir geht es gut. Ich bin aufgewacht und dachte, du wärst weg. Ich hatte Angst und dachte, du willst mich nicht mehr. Dad, ich hatte solche Angst. Er schlang seine Arme um ihre Taille und umarmte sie so fest er konnte. Seine kleine Brust rieb an seinem schlaffen Schwanz, was ihm klar machte, dass er völlig nackt mit seiner Tochter dastand. Sie schob ihn zurück und griff nach seiner Robe und versuchte, sie so schnell wie möglich zu verdecken. Crystal fing an zu lachen, Daddy, du hast es falsch verstanden. George war es völlig egal, dass sie gegen ihre eigenen Gefühle ankämpfte. Er liebte seine Tochter und hatte sie letzte Nacht betrunken vergewaltigt. Jetzt war ihr wunderschönes kleines Mädchen hier nackt und rieb ihre nackte Brust an seinem Schwanz, als wäre es nichts. Dann legte sie sich hin und öffnete ihren Bademantel. Daddy, zieh deinen Bademantel gerade. Ich habe Hunger und möchte ein paar Pfannkuchen, okay? George nahm ihre Hand, um sie aufzuhalten. Liebling, geh dich anziehen, ich mache Frühstück. Jetzt steh auf. Er fügte hinzu, dass er versuchte, hart auszusehen, aber stattdessen sah er aus wie ein kleines Kind mit seiner Hand in einer Keksdose. Crystal lachte wieder und schockierte ihn dann mit ihrer Frage. Daddy, habe ich letzte Nacht gute Arbeit geleistet? Wann können wir es wieder tun? Ich liebe dich so sehr. Er öffnete seine Arme so weit er konnte. George sagte nur: Ich liebe dich auch, Baby. Jetzt zieh dich an. er murmelte. Crystal sah verletzt aus, ging aber um sich anzuziehen. George zog seinen Bademantel an und ging in die Küche, um Frühstück zu machen.
George war damit beschäftigt, die Pfannkuchen zu kochen, als Crystal die Küche betrat und sich wortlos an den Tisch setzte. George drehte sich um und ließ beinahe den Teller mit den Pfannkuchen fallen. Er nahm den Sirup und setzte sich Crystal gegenüber. Wie viele Babys?
Crystal sah ihren Vater an und hielt wortlos zwei Finger hoch. Es war für beide sehr bequem. Jeder von ihnen versucht, mit seinen Emotionen fertig zu werden. George fühlte, dass er für das, was er getan hatte, der abscheulichste Dreckskerl der Welt war. Crystal hingegen hatte Schmerzen, wollte aber, dass ihr Vater wieder Sex mit ihr hatte. Sein kleiner Körper war früh aufgewacht, aber er wachte immer noch nicht auf. Er hatte nach den Penetrationsschmerzen zum ersten Mal gelernt, dass ein harter Schwanz in seiner Katze das beste Gefühl seines Lebens war. Sie liebte das Gefühl, dass sein harter Schwanz in sie hinein und aus ihr heraus glitt, aber das größte Gefühl war, als er spürte, wie sich der Schwanz seines Vaters verkrampfte, als er seinen größten Samen tief traf. Es fühlte sich so weich an, als es aus ihm herausquoll und den ganzen Weg seinen Arsch hinab lief. Er wollte all diese Gefühle wieder, aber sein Vater schien jetzt distanziert zu sein. Liebte sie ihn nicht so sehr, wie sie letzte Nacht gesagt hatte? Er setzte sich an den Tisch und hob sie auf, während er die Pfannkuchen vor sich hinstellte.
George wusste, dass er etwas sagen musste, aber was konnte ein Mann sagen, um die Ereignisse der letzten Nacht gutzumachen. Trotzdem musste er die Worte finden, um ihr zu sagen, dass er bedauerte, was er getan hatte. Schatz, was ich dir letzte Nacht angetan habe, hätte niemals passieren dürfen. Er versuchte sie zu unterbrechen, aber sie hielt ihn davon ab, indem sie einen Finger hochhielt. Warte, bis du fertig bist mit dem, was du sagen sollst, Schatz. Ich muss die Dinge klären und dir klar machen, dass ich nichts damit zu tun habe, dir das anzutun. Er holte tief Luft und seufzte dann. Schatz, ich liebe dich so sehr. Ich habe letzte Nacht zu viel getrunken und nicht so gedacht, wie ich sein sollte. Schatz, was letzte Nacht passiert ist, war ein Fehler. Crystal bekam diesen letzten Teil, als ihr Vater sagte, dass sie ihn nicht so sehr liebte, wie sie dachte. Schließlich sagte Tante Clair, dass Männer es tun, um zu zeigen, wie sehr sie jemanden lieben. Weinend rannte sie aus der Küche und schloss das Schlafzimmer, sobald sie es betrat.
George war direkt hinter ihm, aber nicht schnell genug, um ihn davon abzuhalten, die Tür abzuschließen. Liebling, bitte öffne die Tür, damit wir reden können. Es tut mir so leid, kannst du mir vergeben. Bitte, Liebling, öffne die Tür. Kristall schrie ihn an. NEIN Dad, du liebst mich nicht so, wie du es sagst. Wenn du es tätest, würdest du nicht sagen, dass letzte Nacht falsch war. Verschwinde George stand einfach nur da und versuchte, seine Gedanken aufzunehmen, was seine Tochter gerade gesagt hatte. Nach ein paar Augenblicken wurde ihr klar, dass sie dachte, was sie tat, um ihm ihre Liebe zu zeigen. Liebling, ich liebe dich mehr als das Leben selbst. Es gibt andere Möglichkeiten, um zu zeigen, wie sehr ich dich liebe. Bitte lass es mich in, lass es mich dir erklären. Baby, bitte verstehe, es gibt eine Menge, was benötigt wird. Crystals Weinen hatte sich nun in Schluchzen verwandelt. Daddy, wenn ich etwas brauche, lasse ich es Tante Clair machen. Er wird mich nicht anlügen. Er sagte, was wir letzte Nacht getan haben, war, dass Männer Frauen zeigen, dass sie sie lieben. Dann hast du gesagt, es sei falsch, weil du Liebe mich nicht wirklich so, wie du es sagst, jetzt lass mich in Ruhe.
Georges Blut kochte Was hat Clair zu ihrer Tochter gesagt, das sie denken lassen würde, dass Sex bewiesene Liebe ist? Dann erinnerte er sich an das zuvor Gesagte. Auf die Frage, ob er sie genug liebte, um Sex mit ihr zu haben, sagte sie ja. Verdammt, Clair hat mit all dem angefangen, als sie nicht wusste, dass ihre Tochter seine Fickfilme anschaut. Aber so sehr sie Clair anrufen und ihr den Arsch versohlen wollte, sie musste sich zuerst damit befassen. Baby, ich liebe dich mehr als alles andere auf der Welt. Ich werde dir zeigen, wie sehr ich dich liebe, wenn du die Tür öffnest und mich hereinlässt. Er wusste sofort, dass er etwas Falsches gesagt hatte. Er hörte Crystal zur Tür rennen, um sie zu öffnen. Daddy, ich liebe dich auch. Ich möchte wirklich, dass du mir noch einmal zeigst, wie sehr du mich liebst. George betrat langsam das Zimmer seiner Tochter. Crystal rannte und umarmte ihren Vater. Ich wusste, dass du mich liebst. Ich wusste, dass du mir deine Liebe genauso zeigen willst, wie ich es dir zeigen wollte. George erstarrte an Ort und Stelle. Seine Tochter umarmte ihn und wollte, dass er sie wieder fickte. Oh Papa, du liebst mich Seine Gedanken wurden von ihren Worten unterbrochen. Später bemerkte er, dass er steif wurde, als sich seine Tochter zu ihm umdrehte. Sie kämpfte gegen den Drang aufzugeben und versuchte, ihre Tochter von ihm zu trennen. Baby bitte hör auf. Wir müssen darüber reden. George versuchte, mit seinem kleinen Mädchen zur Vernunft zu kommen, versank jedoch schnell in ihren Willen. Daddy, wir können reden, nachdem du mir wieder deine Liebe gezeigt hast. Ich brauche dich, um mir zu zeigen, dass du mich immer noch so sehr liebst, wie ich dich liebe. George spürte, wie er aufgab. Sein Schwanz war jetzt hart wie Stein und Crystal hatte jetzt ihre Hand in ihren Umhang gesteckt und seinen Schwanz gestreichelt. Egal, wie sehr er es versuchte, er musste heimlich zugeben, dass er seine Tochter noch einmal ficken wollte.

Hinzufügt von:
Datum: November 14, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert